Dr. Bekheet Der Tierarzt und die Menschen   Deutsch    Francais   English   Arabisch
 
 
Geschichten von    Dr. Bekheet
Die Hexe und der Elefant
Widmung
Vorwort
Hexenfest
Jahresversammlung
Die perfekte Hexe
Begegnung
Der Auszug des Elefanten
Rache
Überraschung
Schicksalsschlag
Hexenglück
Hexenhoffnung
Des Elefanten Leid
Verlierer
Zwei Jahre später
In der Hexenwohnung
Die Seele von Mutter Hexe
Die Begegnung mit dem Teufel
Der Stolz von Mutter Hexe
Das Geschenk des Teufels
Die schöne Königin
Der Ruf der Hexe nach dem Teufel
Der Plan der Hexe
Die Freunde des Elefanten
Gott und der Elefant
Schlußgedanken des Elefanten
Presse
Der kleine Tierarzt
Presse
Leserbriefe
Leserbrief schreiben
Impressum
Seite weiterempfehlen

 

Tierarztpraxis
Dr. Bekheet
 
Sprechstunden
nach Vereinbarung

Tel.: 05542/1466

mobil: 0171/1431145

 

bekheet0002.jpg

Dr. Bekheet

 

Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht mit orientalischem Büfett

Samstag, 28.05.2016

 

 

 Die Hexe und der Elefant

Der Tierarzt und die Menschen

 

ISBN: 3-9808914-0-2

jetzt kaufen

Schicksalsschlag

„Ha! Wie sieht es aus, Hexe! Er hat jetzt Gott gefunden und mit ihm sogar gesprochen! Du hast deine Aufgabe nicht geschafft. Du bist ein Versager!!“

„Bitte, mein Herr, gib mir noch eine Chance. – Ich gebe zu, dass ich ihn nicht geschafft habe. Aber ich habe meine Augen auf seine Tochter gerichtet. Sie ist für mich eine leichte Beute. Ich werde dir ihre Seele bringen.“

„Das wirst du nicht schaffen. Der Elefant ist wach und beschützt seine Kinder vor dir.“ antwortet der Teufel.

„Natürlich! Ohne deine Hilfe geht das nicht. Ich möchte, dass der Sohn stirbt. Dann wird der Elefant wahnsinnig.

Er wird die Kontrolle über sich verlieren und sich von seinem Gott abwenden. Er wird seine Tochter vergessen und sie ist eine leichte Beute für uns. Ich weiß, wie viel sein Sohn ihm bedeutet. Er ist sein Leben. Er sieht und fühlt sein Leben durch die Augen und Herzen seiner Kinder.“

„Das ist dann aber deine letzte Chance!“ sagt der Teufel.

Nun geht der Teufel zu Gott und sagt zu ihm:

„Ich wette, wenn du ihm den Sohn nimmst, wird er sich von dir abwenden!“

„Du willst ihn fertig machen! Lass ihn in Ruhe Er hat Recht, wenn er jetzt das Leben mit seinen Kindern genießen will. Er hat dafür gelitten und gekämpft!“, spricht Gott.

Doch der Teufel bleibt hartnäckig. Er kommt immer wieder zu Gott.

„Prüfe ihn doch, ob er dich m e h r liebt als seine Kinder.“

„So soll der arme Elefant noch einen sehr schlimmen Schicksalsschlag hinnehmen!“, entscheidet Gott.

Da lacht der Teufel voller Überzeugung:

„Jetzt werde ich gewinnen!“

Und Gott nahm ihm seinen Sohn.

 

 

 

Webdesign: Isolde Moussot IT-Consulting, Bahnstr. 11, 76532 Baden-Baden,  www.it-somo.de ©  Dr. Bekheet  Haftungsausschluss