Dr. Bekheet Der Tierarzt und die Menschen   Deutsch    Francais   English   Arabisch
 
 
Geschichten von    Dr. Bekheet
Widmung
Vorwort
Gedanken
Wer ist das Schwein ?
Presse
Die Hexe und der Elefant
Der kleine Tierarzt
Presse
Leserbriefe
Leserbrief schreiben
Impressum
Seite weiterempfehlen

 

Tierarztpraxis
Dr. Bekheet
 
Sprechstunden
nach Vereinbarung

Tel.: 05542/1466

mobil: 0171/1431145

 

bekheet0002.jpg

Dr. Bekheet

 

Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht mit orientalischem Büfett

Samstag, 28.05.2016

 

 

 Geschichten von Dr. Bekheet

Der Tierarzt und die Menschen

 

ISBN: 3-00-009127-0

jetzt kaufen

Presse

HNA Witzenhausen, Februar 2002

Buch
Geschichten vom Tierarzt

Seinem tödlich verunglückten Sohn hat ein Witzenhäuser Tierarzt ein Buch gewidmet. Der Reinerlös soll der Aktion "Kinde in Not" zugute kommen.
Witzenhausen Seine Geschichten handeln von Schweinen und Elefanten, aber auch von Hexen und Königinnen. Der Tierarzt Dr. Hans-Dieter Bekheet, der aus Ägypten stammt, aber längst in Deutschland heimisch geworden ist, hat ein Buch veröffentlicht. Erschienen ist es im Selbstverlag in einer Auflage von tausend Exemplaren. Titel: "Der Tierarzt und die Menschen - Geschichten von Dr. Bekheet". Animiert wurde er zum Schreiben von seinem Sohn Magdy. Papa, du musst schreiben, habe er gesagt. Der damals 22-jährige und sein Freund Sascha kamen vor sechs Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben: "Sie haben die Erde zu früh verlassen für ein besseres und gerechteres Leben."

Die Geschichten des Tiermediziners, der auch Philosophie studierte, sind für Erwachsene bestimmt. Da geht es um eine Frau, die um ihren Hund, den treuesten Freund, trauert. Oder um das Zweigespräch, das zwei Katzen auf dem Transport in die Praxis führen: "Ich hasse Autofahren." Bekheet hat seine Beobachtungen in der Tierarztpraxis, aber auch im Alltag für das Buch verarbeitet. "Die Geschichten gleichen Bildern, die meiner Fantasie entsprangen. Um sie deutlich hervorzuheben, fasste ich die Bilder im Rahmen", heißt es im Vorwort. Bekheet, der eigentlich mit Vornamen Ibrahim hieß, will nach eigenen Worden kein Held sein, sei es aber durch manche Umstände geowrden. Zumindest gelegentlich. Aus Niederlagen und Fehlern habe er gelernt. Im sei gelehrt worden, sich selbst kennen zu lernen, um dann andere verstehen zu können und zu lesen. Mensche sind für den 56-jährigen wie Bücher. Manche hätten einen hlhen inneren Wert, andere bestünden aus einer Hülle, in der nichts geschrieben stehe.

Bekheet lebt seit 1978 in Deutschland. Seit 1984 wohnt er in Witzenhausen, und er tut es gern. Er studierte in Gießen, war in der Forschung und als Dozent tätig.

Das Buch im Selbstverlag ist ein Risiko, finanzieren muss er es zunächst selbst. Deshalb hofft er, dass es möglichst viele (Preis 14,98 Euro) kaufen werden. Verdienen will er nichts daran, sondern mit dem Erlös Kindern helfen, die Not leiden.


 

 

Webdesign: Isolde Moussot IT-Consulting, Bahnstr. 11, 76532 Baden-Baden,  www.it-somo.de ©  Dr. Bekheet  Haftungsausschluss